Eine Woche voller atemberaubender Eindrücke bis zum Kap Hoorn auf der M/N Stella Autralis!

1 Angebote sind vorbehaltlich Verfügbarkeit und Rückbestätigung

Tag 1: Ushuaia

Einchecken der Passagiere von 10:00 bis 16:00 Uhr in Calle San Martín 409, Ushuaia. Um 17:30 Uhr: Einschiffen auf dem Kreuzfahrtschiff. Die Besatzung mit dem Kapitän an der Spitze heißt Sie an Bord willkommen und lädt Sie und Ihre Reisegefährten zu einem Begrüßungscocktail ein. Unmittelbar im Anschluss heißt es „Leinen los!” zur Fahrt an den südlichsten Punkt der Erde. Durch die legendäre Magellanstraße und den Beagle-Kanal geht es durch Patagonien und Feuerland: Das große Abenteuer beginnt!

Tag 2: Kap Horn - Wulaia Bucht

Wir fahren durch den Murray-Kanal und die Nassau-Bucht bis zum Nationalpark Cabo de Hornos, wo wir an Land gehen, wenn es die klimatischen Verhältnisse erlauben. Das mystische, 1616 entdeckte Kap Hoorn ist ein 425m hoher, fast senkrechter Felsabbruch. Lange Zeit war dies für die Segelschiffe ein wichtiger Seeweg vom Atlantischen zum Pazifischen Ozean. Kap Hoorn ist als das Ende der Welt bekannt und wurde im Juni 2005 von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt.

Am Nachmittag erreichen wir die Wulaia-Bucht. An dieser historischen Stätte befand sich eine der größten Siedlungen der Yamana-Indianer, die mit Kanus die Küsten befuhren. Charles Darwin ging hier auf seiner Weltreise an Bord der MS Beagle 1833 an Land. Der Ort bietet mit seiner außergewöhnlich schönen Pflanzenwelt und Landschaft ein Naturschauspiel. Wir wandern mitten durch den magellanschen Urwald mit seinen Lenga-, Coihue- und Canelo-Bäumen sowie zahlreichen Farnen und anderen Arten zu einem Aussichtspunkt.

Tag 3: Agostini und Águila-Gletscher

Wir navigieren durch die Brecknock-, Ocasión-, Cockburn- und Magdalena-Kanäle, um den spektakulär schönen Agostini-Fjord (Seno Agostini) inmitten der Darwinkordillere (Cordillera de Darwin) im Feuerland zu durchqueren. An diesem einzigartigen Ort lassen sich die Gletscher bestaunen, die in dieser Gebirgskette entspringen und von denen sich einige bis zum Meer hinunter schieben. Am Abend setzen wir unsere Route zum Águila-Gletscher fort, wo wir mit den Zodiacs an Land gehen. Auf einer genussvollen Wanderung am Strand entlang umrunden wir eine von Bergen umgebene Lagune und gelangen bis zur Stirnseite des Gletschers.

Tag 4: Insel Magdalena - Punta Arenas

Früh am Morgen gehen wir – wenn die Wetterverhältnisse es erlauben - auf der Insel Magdalena an Land. Die Insel mitten in der Magellanstraße war einst ein obligatorischer Versorgungshalt für Seefahrer und Entdecker. Hier lebt eine riesige Kolonie von Magellanpinguinen, die wir auf einem Spaziergang zu dem Leuchtturm, der heute den Schiffen den Weg durch die Magellanstraße weist, beobachten können.Im September und April ankern wir stattdessen vor der Insel Marta, um vom Schlauchboot aus eine Kolonie von südamerikanischen Seelöwen zu sichten. UnserAbenteuer im extremen Süden endet in Punta Arenas wo wir um 11:30 Uhr ausschiffen werden.

Um 18:00 Uhr Einschiffen auf dem Kreuzfahrtschiff. Die Besatzung mit dem Kapitän an der Spitze heißt Sie an Bord willkommen und lädt Sie und Ihre Reisegefährten zu einem Begrüßungscocktail ein. Unmittelbar im Anschluss heißt es „Leinen los!” zur Fahrt an den südlichsten Punkt der Erde. Durch die legendäre Magellanstraße und den Beagle-Kanal geht es durch Patagonien und Feuerland: Das große Abenteuer beginnt!

Tag 5: Ainsworth Bucht - Tucker Eilande

Im Morgengrauen durchfährt das Schiff den Almirantazgo-Sund bis zur Ainsworth-Bucht mit dem Marinelli-Gletscher im Hintergrund. Hier lässt sich hervorragend erkennen, wie schnell das Leben zurückkehrt, nachdem die ewige Eisdecke verschwunden ist. Wir unternehmen eine Wanderung, um einen Biberdamm zu entdecken und den subantarktischen, magellanschen Urwald ringsum zu bewundern. Am Strand oder auf der Insel halten wir nach einer Kolonie von südamerikanischen Seeelefanten Ausschau. Da die genaue Lage der Kolonie nicht vorhersehbar ist, kann leider nicht garantiert werden, ob wir diese zu Gesicht bekommen.

Zurück auf dem Schiff, gelangen wir nach dem Mittagessen zu den Tucker-Eilanden, wo wir von Schlauchbooten aus Kolonien von Magellanpinguinen (Pinguine kommen nur auf der Südhalbkugel vor) und Kormorane beobachten. Im September und April wird dieser Ausflug durch den Besuch der Brookes-Bucht ersetzt, wo wir an Land gehen und in der Nähe des gleichnamigen Gletschers eine Wanderung unternehmen.

Tag 6: Pia-Gletscher - "Allee der Gletscher"

Wir kreuzen auf dem nordöstlichen Arm des Beagle-Kanals und fahren in die Pia-Bucht hinein, wo wir am gleichnamigen Gletscher an Land gehen. Auf einem Ausflug gelangen wir bis zu einem Aussichtspunkt, von dem aus man hervorragend den gleichnamigen Gletscher beobachten kann. Die eindrucksvolle Gletscherzunge schiebt sich von der Gebirgskette bis ins Meer hinunter.Nach dieser unvergesslichen Erfahrung setzen wir unsere Fahrt durch den Nordwestarm des Beagle-Kanals fort, um die majestätische „Allee der Gletscher” zu bewundern.

Tag 7: Kap Hoorn - Wulaia-Bucht

Wir fahren durch den Murray-Kanal und gehen dann in der Wulaia-Bucht an Land. An dieser historischen Stätte befand sich eine der größten Siedlungen der Yamana-Indianer, die mit Kanus die Küsten befuhren. Charles Darwin ging hier auf seiner Weltreise an Bord der MS Beagle 1833 an Land. Vor unseren Augen spielt sich an diesem Ort aufgrund der Schönheit seiner Vegetation und Geografie ein beeindruckendes Naturschauspiel ab. Wir wandern durch den magellanschen Urwald mit seinen Lenga-, Coihue- und Canelo-Bäumen sowie zahlreichen Farnen und anderen Arten zu einem Aussichtspunkt.

Am Nachmittag fahren wir durch die Nassau-Bucht Richtung Süden bis zum Nationalpark Cabo de Hornos weiter, wo wir an Land gehen, wenn es die klimatischen Bedingungen erlauben.Das mystische, 1616 entdeckte Kap Hoorn ist ein 425m hoher, fast senkrechter Felsabbruch. Lange Zeit war dies für die Segelschiffe ein wichtiger Seeweg vom Atlantischen zum Pazifischen Ozean. Kap Hoorn ist als das Ende der Welt bekannt und wurde im Juni 2005 von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt.

Tag 8: Ushuaia

Ankunft in Ushuaia, der wichtigsten argentinischen Stadt auf Feuerland und der südlichsten der Welt. Um 8.00 Uhr gehen Sie von Bord und betreten die südlichste Stadt der Welt.

WICHTIG: Auf der Route der Kreuzfahrt Ushuaia - Punta Arenas - Ushuaia mit 7 Übernachtungen werden an den Tagen 2 und 7 dieselben Ausflüge mit Landgängen am Kap Hoorn und in der Wulaia-Bucht angeboten.

Enthaltene Leistungen

  • Übernachtungen in einer Doppelkabine der Kategorie "B" ( Aufpreise für alternative Kategorien auf Anfrage)
  • Vollpension an Bord
  • ausgewählte Getränke
  • Exkursionen wie im Verlauf beschrieben mit billingualen Guides

Nicht enthaltene Leistungen

  • Ausgaben persönlicher Art
  • Nicht genannte Mahlzeiten
  • nicht ausgewählte Getränke
  • Trinkgelder
  • optionale Ausflüge, Exkursionen & Transfers
  • Hafen Steuern, Visagebühren
  • Nationalparkgebühren

Preis pro Person in einer Doppelkabine "B", Einzelkabine und weitere Kabinenkategorien auf Anfrage

Abfahrt in den angegebenen Zeiträumen:

Abfahrtstermine M/N Stella Australis samstags: 24.09.2014,
01.10.2014, 108.10.2014, 15.10.2014, 22.10.2014, 29.10.2014,
05.11.2014, 12.11.2014, 19.11.2014, 26.11.2014, 03.12.2014, 10.12.2014, 17.12.2014, 24.12.2014, 31.12.2014,
07.01.2015, 14.01.2015, 21.01.2015, 28.01.2015,
04.02.2015, 11.02.2015, 18.02.2015, 25.02.2015, 04.03.2015, 11.03.2015, 18.03.2015, 25.03.2015, 30.09.2015, 07.10.2015, 14.10.2015, 21.10.2015, 28.10.2015, 04.11.2015, 11.11.2015, 18.11.2015, 25.11.2015,
02.12.2015, 09.12.2015, 16.12.2015, 23.12.2015, 30.12.2015, 06.01.2016, 13.01.2016, 20.01.2016, 27.01.2016, 03.02.2016, 10.02.2016, 17.02.2016, 24.02.2016, 02.03.2016, 09.03.2016, 16.03.2016, 23.03.2016, 30.03.2016, 06.04.2016

Bei Buchung akzeptieren Sie die Bedingungen der ausführenden Gesellschaft. Termine, Ausflüge, Programmpunkte und Route können ohne vorherige Ankündigung geändert und abgesagt werden. Angebot vorbehaltlich Verfügbarkeit und Rückbestätigung!

HINWEIS: Die in den Reiserouten beschriebenen Exkursionen können normalerweise durchgeführt werden. Ungeachtet dessen behalten sich die Transportes Marítimos Terra Australis S.A., Transportes Marítimos Via Australis S.A., und Transportes Marítimos Geo Australis S.A. das Recht vor, die Ausflüge und Aktivitäten im Rahmen des Reiseplans ohne vorherige Ankündigung teilweise oder ganz zu ändern, zu verkürzen oder abzusagen, um die Sicherheit der Reisenden und einen angemessenen Umweltschutz zu gewährleisten. Derartige Änderungen der Reiseroute sowie der Abfahrts- und Ankunftszeiten der Schiffe können auch aufgrund außergewöhnlicher Umstände, Zufälle oder höherer Gewalt erforderlich werden.Die Sichtung von Vögeln und Tieren kann nicht garantiert werden, da sich diese Tiere aufgrund ihrer natürlichen Gewohnheiten ständig fortbewegen.

Warum bei Elumbus buchen?
Best-Price-Garantie
keine Reservierungsgebühren
keine Zahlungsgebühren
schnelle Bearbeitung

Anfrage

Elumbus verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Surferfahrung und um Ihnen einen individueller zugeschnittenen Service bieten zu können. Wenn Sie weitersurfen, nehmen wir an, dass Sie Cookies akzeptieren. Sie können die aktuelle Konfiguration ändern und erhalten mehr Information in unseren Datenschutzbestimmungen.