Experten-Tipp

Fahren Sie 5 Tage auf einem wunderschönen Hausboot auf dem ruhigen Khao Laem See entlang üppiger Vegetation vorbei an malerischen Dörfern und bis zur Coconut Island.

1 Angebote sind vorbehaltlich Verfügbarkeit und Rückbestätigung

Fahren Sie 5 Tage auf einem wunderschönen Hausboot auf dem ruhigen Khao Laem See entlang üppiger Vegetation vorbei an malerischen Dörfern und bis zur Coconut Island.

Tag 1: Von Bangkok zum Khao Laem See (Sanklaburi)

Abfahrt vom New Road Guest House in Bangkok um 8:00 Uhr morgens. Während Sie Bangkok hinter sich lassen, werden Sie merken, wie die Landschaft sich verändert. Mittagessen auf dem Weg in einem lokalen Restaurant in der Nähe des Sai Yok Noi Wasserfalls. Weiter geht es in die Berge und in den üppigen Wald, in dem sich der Khao Laem See befindet, in der Nähe der Grenze nach Myanmar. Abhängig vom Verkehr werden Sie den See ca. um 15 Uhr erreichen und Ihr Hausboot beziehen, dass die nächsten Tage Ihr Urlaubsdomizil sein wird. Nehmen Sie sich Zeit, atmen Sie tief ein, genießen Sie die frische Luft und lauschen Sie den Geräuschen der Tierwelt um Sie herum. Während der Fahrt zum Ankerplatz für die Nacht haben Sie Zeit Ihre Mitreisenden kennenzulernen, das Personal bereitet derweil ein traditionelles thailändisches Dinner für Sie vor. Nehmen Sie einen (oder zwei) Drinks an der Bar, lehnen Sie sich zurück und genießen Sie den ersten von vielen folgenden fantastischen Sonnenuntergängen.

Tag 2: Die Höhle Lijika

Morgens wird Ihnen ein gesundes Frühstück serviert (jeden Morgen von 7:00-9:00 Uhr). Um ca. 09:30 Uhr haben Sie die Möglichkeit, an einer kurzen Wanderung zum Dorf Lijika teilzunehmen, hier bekommen Sie einen besonderen Einblick in das ländliche Leben der Bewohner, die Sie freundlich willkommen heißen werden. Weiter geht es zur Höhle von Lijika, wo Sie das Innere erkunden können. Wenn Sie Glück haben, finden Sie vielleicht einige Schätze, denn es kursiert die Geschichte, dass die japanischen Soldaten ihre Schätze inklusive dem Gold in dieser Gegend versteckten, als sie die „Death Railway“ während des Zweiten Weltkriegs bauten. Im Inneren der Höhle ist es sehr dunkel, bringen Sie also lieber eine Taschenlampe mit. Je nachdem wie viel Zeit Sie in der Höhle verbringen, können Sie danach noch die in der Nähe gelegene Schule oder das Fischerdorf besichtigen. Zurück auf Ihrem Hausboot wird das thailändische Mittagessen serviert. Den Nachmittag können Sie ganz entspannt nach Ihrem Belieben gestalten, gehen Sie schwimmen oder angeln oder machen Sie einen Ausflug mit dem Kajak.

Tag 3: Coconut Island

Am Morgen geht es nach dem Frühstück weiter mit Ihrem Hausboot in Richtung Coconut Island, die Insel ist bekannt für ihre ganz spezielle Kokosnusssorte. Das letzte Stück fahren Sie mit dem Motorboot und spazieren dann vorbei an den beschaulichen Häusern und den fleißigen Bewohnern. Diese werden Ihnen die Möglichkeit geben, den besonderen, süßen und ein wenig salzigen Geschmack des Kokosnusswassers zu probieren und Ihnen werden hier weitere tropische Früchte, wie Jackfruit, Kakao und Cashewnüsse begegnen. Nach dem Mittagessen kehren Sie nachmittags zurück zu Ihrem Hausboot, Weiterfahrt zum nächtlichen Ankerplatz. Sie haben Zeit zwischen den steilen Klippen einen Ausflug mit dem Kajak zu machen. Ihr Reiseleiter wird außerdem einen Ausflug zu einem der Dörfer organisieren. Hier haben Sie die Möglichkeit, die fernabgeschieden lebenden ethnischen Gruppen Thailands wie den Mon und die Karen kennenzulernen. Nachdem Sie wieder auf das Boot zurückgekehrt sind, können Sie sich auf dem Sonnendeck oder in einer Hängematte entspannen. Ihr Hausboot fährt derweil langsam den See entlang bis zum Ankerplatz. Denn restlichen Tag können Sie wieder ganz nach Ihrem Belieben gestalten. Dinner wird an Bord serviert.

Tag 4: Versteckte Tempel

Frühstück an Bord vor malerischer Kulisse. Ihr Guide organisiert heute eine Bootstour entlang der steilen Klippen. Auch zum Kajak fahren haben Sie heute wieder Zeit, vielleicht sehen Sie ein paar Äffchen, die in den Baumkronen nach Futter suchen, einen vorbeifliegenden Adler oder den seltenen Nashornvogel. Lunch wird zirka gegen zwölf serviert, während das Hausboot langsam weiter Richtung Sanklaburi fährt. Am Nachmittag besichtigen Sie einen geheimen Tempel, von dessen Existenz nur einige Einheimische wissen. Er liegt gut versteckt inmitten des Waldes im tiefen Dickicht und hat einen ganz besonderen mystischen Charme. Zurück auf dem Hausboot können Sie einen Tempel sehen, der komplett unter dem Wasser war. Wie viel Sie davon sehen können, hängt von der Saison und dem damit verbundenen Wasserstandes des Sees ab. Vor Anker gehen Sie heute nicht weit entfernt von Sanklaburi und können vor dem Dinner noch eine Runde schwimmen gehen, Angeln oder einfach entspannt ein Buch lesen.

Tag 5: Khao Laem See-Bangkok

Genießen Sie heute ein letztes, aber auch sehr frühes Frühstück, und bereiten Sie sich vor, Ihren schwimmenden Zufluchtsort um 9:00 Uhr zu verlassen (Packen sie bitte alle Ihre Sachen, da diese zum Gästehaus gebracht werden, während Sie weiter auf Entdeckungstour gehen). Sobald der Morgennebel verflogen ist, bringt Sie ein Long-Tail-Boat entlang des Flussstromes zu einem kleinen Dorf in einer ländlichen Gegend. Hier leben die Menschen im Einklang mit der Natur, so wie sie es schon seit hunderten von Jahren tun. Wandern Sie entlang des Flusses begleitet von den Geräuschen des Wassers und und dem rascheln des Grases unter Ihren Füßen. Während Sie durch die hohen Gräser und trockene Ebenen laufen, begleiten Sie die Berge in der Ferne. Nach ca. 5 km Fußmarsch erreichen Sie eine Lichtung am Flussufer, wo angebundene Bambusflöße auf Sie warten, um sie wieder flussabwärts zu dem Dorf zurückzubringen. Setzten Sie sich und genießen Sie den Anblick der Natur oder nehmen Sie sich eine langes Bambusrohr und helfen Sie mit das Floss sicher den Fluss entlang zu navigieren. Mit dem Songtaew, dem typischen Pick-Up hier in Thailand werden zurück zum Gästehaus in Sanklaburi gebracht und am späten Nachmittag zu längsten Holzbrücke Thailands. Hier holt sie dann ein Kleinbus ab und bringt Sie zurück zum New Road Guest House in Bangkok. Ankunft am späten Abend, kurzes Dinner auf dem Weg. Wenn Sie in Kanchanaburi bleiben möchten, werden Sie dort rausgelassen. Es gibt auch die Möglichkeit, noch länger in Sanklaburi zu bleiben.

Enthaltene Leistungen:

  • Transfer vom New Road Guesthouse oder Lebua State Tower oder Narai Hotel nach Sanklaburi und umgekehrt;
  • Englischsprachige Reiseleitung und Angestellte während der Exkursionen;
  • Mahlzeiten wie im Reiseplan beschrieben (4 mal Frühstück, 5 mal Lunch, 4 mal Dinner);
  • Unterkunft auf dem Hausboot im Doppelzimmer, Preis p. P.;
  • Kaffee und Tee auf dem Hausboot;
  • Kajaks, Hängematten, Utensilien zum Angeln und zum Schwimmen können kostenfrei genutzt werden;
  • Eintrittsgelder und Exkursionen wie im Reiseplan beschrieben;
  • Einzelzimmerpreis auf Anfrage;
  • Programmablauf abhängig von der Saison und der Wetterlage;
  • Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen.

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Zuschläge für Transfers von und zu anderen Hotels;
  • Getränke;
  • Trinkgelder;
  • Dinner an Tag 5;
  • Persönliche Ausgaben;
  • Reiseversicherung.

Alle Angebote vorbehaltlich Verfügbarkeit und Rückbestätigung.

Warum bei Elumbus buchen?
Best-Price-Garantie
keine Reservierungsgebühren
keine Zahlungsgebühren
schnelle Bearbeitung

Anfrage

Elumbus verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Surferfahrung und um Ihnen einen individueller zugeschnittenen Service bieten zu können. Wenn Sie weitersurfen, nehmen wir an, dass Sie Cookies akzeptieren. Sie können die aktuelle Konfiguration ändern und erhalten mehr Information in unseren Datenschutzbestimmungen.